Alle Begriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Was ist ein Radlader?

 

Radlader wurden für den Transport und Laden von schwerer Gegenständen konzipiert. In der Bauwirtschaft und vor allem bei Erdarbeiten sind Radlader die erste Wahl. Er zeichnen sich durch folgende Komponenten aus: Knickgelenke, Hubrahmen mit Z-Kinematik, Vorrichtung für den Einsatz von Anbaugeräten, die Fahrerkabine als Dauerarbeitsplatz und starken Motoren. Man unterscheidet zwischen Kleinladern und Großladern.

 

Der Kleinlader hat ein Betriebsgewicht von bis zu 7.5 Tonnen und erreicht Leistungen zwischen 20 kW und 60 kW. Der Großlader kann hingegen bis zu 90 Tonnen wiegen und erreicht eine Leistung von 70 kW bis 750 kW. Der Vorteil beim Radlader ist die Anzahl der Anbaugeräte, durch diese Funktion ist der Radlader ein Multitalent der Schwerlast Transport. Durch diese Anbaugeräte ist es dem Radlader möglich, seinen Einsatzbereich für viele Bereiche zu optimieren wie z.B. unter anderem als: Gabelstabler, Betonmischer, Kehrmaschine oder Schneeräumer ect.

 

Weiterführende Links:

Radlader Infos http://de.wikipedia.org/wiki/Radlader

 

Dieser Artikel wurde verfasst von:

http://www.gabelstapler-stapler.de/staplerart/radlader

Kategorie:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung